Menu

musical physical sound experience

6TO6 STRING DEZIBEL

Emanuel Preuschl (E-Saite), Daniel Pabst (A-Saite), Martin Philadelphy (D-Saite), Chris Janka (G-Saite), Robert Lepenik (H-Saite), Seppo Gründler (E1-Saite), Drumcomputer

Mit dem originellen Klangexperiment 6to6 String DEZIBEL laden sechs österreichische Gitarristen und ein Drumcomputer unter der Leitung des Innsbrucker Musikers Martin Philadelphy zu einer außergewöhnlichen musikalischen Improvisation. Philadelphy spricht von einem „physikalisch-musikalischen Klangkonzept, bei dem durch die Ober- und Differenztöne ein orchestraler Sound entsteht, aus dem man Bläser, Streicher oder Schreie herauszuhören glaubt – aber es sind nur E-Gitarren“. Der erste Gitarrist spannt sechs gleiche E-Saiten, die er auch auf E stimmt, auf seiner Gitarre auf, der nächste zieht sechs A-Saiten auf und so weiter. Daraus entsteht eine durch das sechsfache Klangvolumen verstärkte, übergroße E-Gitarre. Die sechs Gitarristen und der Drumcomputer spielen dabei Kompositionen von Martin Philadelphy, Improvisationen und Stücke der Ensemblemitglieder.

ALBUM

STRING DRIVEN BLOWER

 

 

 

 


PAINT – 6TO6 STRING DEZIBEL

Other Artists

GIANT DWARF

free improvisation

PHILADELPHY / MARTINEK

electro organic avant pop

PHILADELPHY / OSGOOD

experimental improv duo

MARTIN PHILADELPHY TRIO

swing rock blues jazz